Neue Energie dank Hausräucherung
Egal, ob mit heimischen Kräutern oder mystischen Weihrauch: Räucherungen reinigen Häuser, Wohnungen und Grundstücke von negativen Energien. Denn: Menschen hinterlassen immer (Energie-)Spuren. Hier gibt's ein paar Tipps für Anfänger zur Reinigungsräucherung, zum richtigen Zeitpunkt und zum passenden Räucherwerk!

Wenn Du gerade ein Grundstück, eine Wohnung oder ein Haus gekauft hast, dann kannst Du mit dem Räuchern sehr gut die Energien der Vorgänger ausräuchern. Denn: Belastungen von Vorgängern können noch auf dem Grundstück oder in dem Gebäude sein, obwohl die Personen schon lange nicht mehr hier wohnen oder gar nicht mehr unter uns verweilen. 

Betrachtet man das Räuchern aus Sicht der Fünf-Elemente Lehre können wir sagen, dass es sich um ein Feuerritual handelt: Wir aktivieren das Feuerelement, um von seiner reinigenden Wirkung Gebrauch zu machen. 

Incense Pots Smoke Oriental  - Pexels / Pixabay
Pexels / Pixabay

Man kann eine Reinigungsräucherung mit Räucherstäbchen oder aber auch mit richtigen Harzen, Kräutern und Räucherkohle in einem Räuchergefäß vornehmen. An der Stelle höre ich schon förmlich die Räucherfans unter den Lesern, die das Räuchern mit Räucherstäbchen nicht zum richtigen Räuchern zählen. Nun, das ist ähnlich wie mit Teebeuteln und losem Tee. Und wenn man keine Alternative hat oder man selbst nur in einer kleinen Stadtwohnung lebt, wo sich die intensiven Räucherdämpfe nicht richtig verteilen können, dann ist es sicher besser überhaupt zu räuchern als gar nicht. Wenn man aber zum Beispiel ein neues Grundstück erworben hat und wirklich schwere, negative Energien der Vorgänger entfernen will, dann muss klar sein, dass „richtiges“ Räuchern effektiver ist. 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Hausräucherung?

  • wenn Du in eine neue Wohnung oder ein neues Haus einziehst
  • wenn Du Dich in Deinen eigenen Räumen nicht mehr wohl fühlst und Du das Gefühl hast, dass irgendetwas nicht stimmt, Du aber nicht sagen kannst, was es genau ist. 
  • nach einem Streit
  • nach einer Trennung / Scheidung
  • wenn jemand längere Zeit krank war oder jemand in der Wohnung / im Haus gestorben ist
  • nach einer großen Entrümpelungsaktion 
  • nach dem Besuch unangenehmer Gäste
  • wenn Hiobsbotschaften überbracht wurden

Auch eignen sich die Rauhnächte (zwischen dem 25.12. und dem 06.01.) sehr gut für Reinigungsräucherungen, um das alte Jahr entsprechend abzuschließen und das neue mit einer gereinigten, neuen Energie zu beginnen. 

Betrachten wir in dem Zusammenhang den Mondkalender, dann sollte man den Vollmond mit der höchsten Energie oder den abnehmenden Mond nutzen, damit wir uns leichter von diesen Energien trennen können. Wann wir welche Mondphase haben, findest du unter https://www.mondkalender-online.de.

Was braucht es zum Räuchern?

  • eine feuerfeste Unterlage/Schale oder ein richtiges Räuchergefäß 
  • etwas Sand oder Kiessteinchen, damit die Räucherkohle nicht direkt auf dem Boden liegt
  • Räucherkohle
  • die passende Räuchermischung
  • Feuerzeug zum Anzünden der Räucherkohle
  • einen feuerfesten (Metall-)Löffel zum Portionieren des Räucherwerks

Was wird geräuchert?

Du kannst über diverse (Online-)Shops fertige Räuchermischungen zur Hausreinigung beziehen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kampfer, Weihrauch, Bernstein und Wacholder.  Du kannst aber auch Dein eigenes Räucherwerk zusammenstellen. Dafür hier ein paar Anregungen, wie die jeweiligen Kräuter und Harze wirken: 

Incense Stick Incense Stick Fire  - nadeeshxJayawaradena / Pixabay
nadeeshxJayawaradena / Pixabay

Kampfer: Hat eine starke befreiende und klärende Wirkung auf seine Umgebung.

Weißer Salbei: Heiliges Kraut der Indianer, starke Reinigungswirkung auf Räume.

Olibanum Eritrea: Atmosphärischer Reinigungsweihrauch, zieht negative Energien weg.

Beifuss: Vertreibt Geister und Dämonen und schützt die Bewohner

Saumerio „Schwarzer Copal“: Reinigungsweihrauch der Indianer – vertreibt alles Negative.

Bernstein: Trägt die reinigende Kraft der Sonne in sich. 

Hochgebirgswacholder: Wird von Schamanen zum Vertreiben ungünstiger Einflüsse bei Heilungszeremonien eingesetzt.

Drachenblut: Ein dunkelrotes Harz, dem stärkste Reinigungseigenschaften zugeschrieben werden

Dammar: Wirkt erhellend auf unser Gemüt und bringt Licht ins Dunkel 

Das Thema Räuchern ist sehr breit gefächert und der Blogbeitrag erhebt bei Weitem nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Er soll aber den entscheidenen Impuls geben, dass bei einer ganzheitlichen Betrachtung auch das Reinigen der Energien über das Räuchern ein wichtiger Aspekt ist.

Hast Du konkrete Fragen zum Räuchern oder hast Du Interesse an einer professionellen Räucherung für ein Grundstück, eine Wohnung oder ein Haus, dann freue ich mich über Deine Kontaktaufnahme.

Viele Grüße

Deine Kathleen Rehfeld ????

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelles

Wir wollten doch die Umwelt schützen?

Wir alle sind für unseren blauen Heimatplaneten Erde verantwortlich. Plastikflaschen sind ein großes Problem für die Umwelt und unsere Gesundheit. Die schlechte Ökobilanz durch Verpackung und Transport hat Auswirkungen auf unsere Umwelt und der damit verbundene Verschmutzung. Besser für unsere Umwelt ist eine eigene Wasserfilter-Anlage.

Aktuelles

Das perfekte Grundstück manifestiert

Entwerfe das perfekte Grundstück für Dein Haus - und du bist auf dem besten Weg, es zu finden. Albert Einstein hat es treffend formuliert: „Gleiche dich der Frequenz der Realität an, die du möchtest und du kreierst diese Realität. Das ist keine Philosophie. Das ist Physik.“

Water River In The Free Frog  - silviarita / Pixabay
Aktuelles

Wasser – für meinen Körper nur das Beste

Wir alle sind für unseren blauen Heimatplaneten Erde verantwortlich. Plastikflaschen sind ein großes Problem für die Umwelt und unsere Gesundheit. Die schlechte Ökobilanz durch Verpackung und Transport hat Auswirkungen auf unsere Umwelt und der damit verbundene Verschmutzung. Besser für unsere Umwelt ist eine eigene Wasserfilter-Anlage.

Nature Water Waterfall Foam Inject  - blende12 / Pixabay